BEWERBUNG/ANMELDUNG

 

BILDUNGSANGEBOTE DER BBS VERDEN

Bevor Sie zur Datenerfassung über BOB für Ihre Bewerbung gehen, informieren Sie sich bitte erst über unsere Bildungsangebote. Gehen Sie erst dann auf die Bwewerbungsplattform, wenn Sie sicher sind, welche Schulform für Sie in Frage kommt.

BEWERBUNG

Die Bewerbung für die Vollzeitschulen besteht wieder aus zwei Schritten:


a) die Registrierung der persönlichen Daten und die Wahl der gewünschten 

    Bildungsgänge (Erstwahl, Zweitwahl) im Bewerbungsformular in "BoB"


b) die postalische Übersendung (Brief) des ausgedruckten und mit den

    erforderlichen Unterlagen ergänzten Bewerbungsformulars an die

    Berufsbildenden Schulen Verden.

Die Anmeldung der neuen Auszubildenden zur Berufsschule (Teilzeit) findet über deren Betriebe statt. Dazu registrieren sich diese in "BoB", um die Anmeldung vornehmen zu können. Auszubildende können sich nicht selber anmelden.

Der Bewerbungsschluss ist für die Vollzeitschulformen der 20. Februar 2020.

Ausnahme: Die Fachoberschule Klasse 12. Hier ist der Anmeldeschluss der 31. März 2020.

Die  Auszubildenden für das Schuljahr 2020/21 können fortlaufend angemeldet werden.

Die Entscheidungen über Zu-und Absagen für die Vollzeitschulformen werden in Kürze versandt. Je nach den organisatorischen Gegebenheiten kann dies auch noch nach den Osterferien geschehn.

BERWERBUNGSPLATTFORM BOB

EINSCHULUNGSUNTERLAGEN

In der unten stehenden Datei finden Sie alle Einschulungsunterlagen als Download.

HÄUFIGE FRAGEN ZUR BEWERBUNG

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Anmeldung. Bitte schauen Sie zunächst nach, ob Sie hier eine Antwort auf Ihre Fragen finden. Damit entlasten Sie das Verwaltungsteam entscheidend.

 

WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN DER BERUFSSCHULE UND DEN ANDEREN SCHULFORMEN AN DEN BERUFSBILDENDEN SCHULEN VERDEN?

  • Zur Berufsschule gehören die Teilzeitschulformen. Die Schüler befinden sich in einem Ausbildungsverhältnis und der Ausbildungsbetrieb meldet seine Auszubildenden als Schüler an.

  • Die anderen Schulformen sind Vollzeitschulformen. Hier werden Grundkenntnisse für die verschiedene Berufsbereiche (Wirtschaft, Hauswirtschaft, Technik, soziale Berufe) vermittelt. Dabei können Schulabschlüsse erworben werden: Hauptschulabschluss, Realschulabschluss, erweiterter Realschulabschluss, Abitur, Fachhochschulreife.

ICH HABE EIN HALBJAHRESZEUGNIS DER 10. KLASSE DER REALSCHULE. MUSS ICH DIE ZEUGNISSE VON GRUNDSCHULE UND ORIENTIERUNGSSTUFE MIT EINREICHEN?

Nein. Eine einfache Kopie des Halbjahreszeugnisses genügt.
Eine Ausnahme stellen die Beruflichen Gymnasien dar: hier wird das beglaubigte Halbjahreszeugnis benötigt.

ICH HABE MICH IM VORIGEN JAHR SCHON EINMAL BEWORBEN. MUSS ICH ALLE UNTERLAGEN NOCHMALS EINREICHEN?

Ja, es ist organisatorisch zu aufwendig, vergangene Bewerbungen nachzusehen, zumal sie oftmals für die neue Bewerbung nicht mehr aktuell sind.

SOLL ICH MEINE BEWERBUNGSUNTERLAGEN EINZELN MIT KLARSICHTHÜLLEN IN EINEM SCHNELLHEFTER EINREICHEN?

Nein. Bitte keine Ordner, Schnellhefter oder Klarsichthüllen verwenden. Ein einfacher DIN A4 - Umschlag genügt.

GENÜGT EINE EINFACHE SELBSTANGEFERTIGTE ABSCHLUSSZEUGNISKOPIE? MÜSSEN ES WIRKLICH BEGLAUBIGTE ABSCHLUSSZEUGNISKOPIEN SEIN?

Ja. Es muss eine beglaubigte Abschlusszeugniskopie des erforderlichen Abschlusses sein.
Hierbei handelt es sich um eine Kopie des Abschlusszeugnisses, die mit einem Beglaubigungsvermerk und Stempel (nach amtlichen Vorgaben) versehen ist. Dieses Exemplar darf nicht als Kopie hier eingereicht werden.
Bei Schulformen, die den Hauptschulabschluss voraussetzen, ist immer der Hauptschulabschluss nach der 9. Klasse der erforderliche Nachweis, nicht der Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss - nach der 10. Klasse.

WO KANN ICH MEIN ZEUGNIS BEGLAUBIGEN LASSEN?

Bei jeder Behörde, die ein Amtssiegel führt.

WANN BEKOMME ICH NACHRICHT, OB ICH ANGENOMMEN BIN?

Bei pünktlichen Bewerbungen ist der Beginn der Benachrichtigung vor den Osterferien
Die verspäteten Anmeldungen werden je nach organisatorischen Möglichkeiten benachrichtigt.

ICH BIN ANGENOMMEN. WANN IST MEIN ERSTER SCHULTAG?

Grundsätzlich ist dies der erste Schultag nach den Sommerferien. Einzelne Schulformen können davon abweichen (s. dann unter "Termine" auf der Homepage der BBS Verden).
Mit der Aufnahmebestätigung unserer Schule teilen wir Ihnen den ersten Schultag mit. Zusätzlich wird der Einschulungstermin in der Tageszeitung bekannt gegeben.

WELCHE SCHULBÜCHER BRAUCHE ICH UND WIE BEKOMME ICH SIE?

Lernmittelleihe

  • Die Berufsschulen nehmen für Schülerinnen und Schüler, die Anspruch auf Ausbildungsvergütung haben, an dem Verfahren nicht teil. Teilzeitschüler müssen Ihre Bücher also selber kaufen.

  • Die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums in den Jahrgängen 12 und 13 und im Jahrgang 12 der Fachoberschule werden nicht in das Verfahren einbezogen. Den Schülerinnen und Schülern der Klasse 11 des Beruflichen Gymnasiums und der Klasse 11 der Fachoberschule wird empfohlen, ihre Lernmittel selbst zu beschaffen. (Viele Lernmittel sind Mehrjahresbände, sie werden also über alles 3 Jahre im Beruflichen Gymnasium bzw. über zwei Jahre in der Fachoberschule benutzt).

  • Das Leih-Entgelt wird von der Schule für alle Jahrgänge auf 35 % der aktuellen festen Ladenpreise festgesetzt. Für einen besonderen Personenkreis sind Ausnahmen vorgesehen.

  • Innerhalb einer Frist von 2 Wochen nach Schuljahresbeginn haben die Erziehungsberechtigten sowie die volljährigen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu erklären, ob sie am Ausleihverfahren teilnehmen wollen.

  • Für nicht ordnungsmäßig oder beschädigt zurückgegebene Lernmittel wird ein Ersatzanspruch geltend gemacht werden.


Papier, Schreibzeug, Hefter usw. sind selbst anzuschaffen. Für die im Unterricht verteilten Kopien ist ein Schülerbeitrag zu zahlen.

Die Informationen über die im Unterricht eingesetzten Bücher werden Sie zu Beginn des Schuljahres in den ersten Unterrichtsstunden bekommmen.

MEINE FREUNDIN HAT SICH FÜR DIE GLEICHE SCHULFORM WIE ICH ANGEMELDET. KOMMEN WIR IN DIESELBE KLASSE?

Das ist unbestimmt. Die Einteilung der Schüler in die Klassen erfolgt am ersten Schultag durch die Klassenlehrer.

ICH MACHE EINE BERUFSAUSBILDUNG UND MUSS DIE BERUFSSCHULE NUR AN EIN ODER ZWEI TAGEN IN DER WOCHE BESUCHEN. WANN IST MEIN ERSTER SCHULTAG?

Der reguläre Einschulungstermin gilt auch für die Berufsschüler. Auch für die, deren Ausbildung erst im September oder später beginnt (Schulpflicht besteht!).

KANN ICH ABGELEHNT WERDEN?

Ja, z.B. wenn die Aufnahmekapazitäten nicht ausreichen und der Bewerber nicht mehr schulpflichtig ist. Wir bieten in der Regel im Absageschreiben ein Beratungsgespräch an.

ICH HABE EINE ZUSAGE BEKOMMEN. ERHALTE ICH EINE SCHÜLERFAHRKARTE?

In der Regel nicht. Zum Kreis der Anspruchsberechtigten gehören die Schülerinnen und Schüler der Berufseinstiegsschule (BES) und der ersten Klasse von Berufsfachschulen, soweit diese nicht den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss - besitzen.

Zuständig für die Schülerbeförderung ist der Landkreis Verden: Stabsstelle Planung, Schülerbeförderung.

ICH GEHE NOCH ZUR REALSCHULE UND BIN MIR NOCH NICHT SICHER, OB ICH DEN ERWEITERTEN REALSCHULABSCHLUSS BEKOMMEN WERDE. WENN JA, MÖCHTE ICH IN DAS BERUFLICHE GYMNASIUM WIRTSCHAFT, WENN NEIN, IN DIE EINJÄHRIGE BERUFSFACHSCHULE WIRTSCHAFT FÜR REALSCHULABSOLVENTEN. KANN ICH MICH BEI IHNEN FÜR BEIDE SCHULFORMEN BEWERBEN?

Ja, über die Möglichkeit, eine Alternative anzugeben.

BEKOMME ICH SICHER EINEN SCHULPLATZ IN DER SCHULFORM, FÜR DIE ICH MICH ANGEMELDET HABE?

Im allgemeinen ja. Es hängt von der Schulform ab. Die Zuweisung der Schulplätze richtet sich nach der Aufnahmekapazität der Schulform und nach dem Notendurchschnitt der Bewerber. Weiterhin unterscheidet sich die Zuordnung danach, ob der Bewerber noch schulpflichtig ist, oder nicht.

  1. Schulpflichtige Bewerber erhalten im Allgemeinen einen Schulplatz in der angemeldeten Schulform, in seltenen Fällen werden sie einer anderen Schulform zugewiesen.

  2. Nicht schulpflichtige Bewerber: Siehe Frage Nr. 12.

Wurde in der Anmeldung eine Alternative angegeben, wird diese automatisch geprüft, wenn eine Aufnahme in der ursprünglich gewünschten Schulform nicht möglich sein sollte. Eine gesonderte Mitteilung hierüber erfolgt nicht. Bei einer Ablehnung auch dort erhalten Sie ein Absageschreiben mit dem Angebot eines Beratungsgespräches.

ICH HABE EINE AUSBILDUNG ABGESCHLOSSEN. HABE ICH NACH ERFOLGREICHEM BESUCH DER KLASSE 11 DES BERUFLICHEN GYMNASIUMS DIE FACHHOCHSCHULREIFE ?

Nein.

ZUSÄTZLICH ZU DER BEWERBUNG BEI IHNEN HABE ICH MICH AUSSERDEM UM EINEN PLATZ AN EINER ANDEREN SCHULE (ODER EINE AUSBILDUNGSSTELLE) BEWORBEN. ICH HABE DORT EINE ZUSAGE ERHALTEN UND MÖCHTE MICH NUN NICHT MEHR AN DEN BBS VERDEN BEWERBEN.

Teilen Sie uns Ihre Entscheidung schnellstmöglich schriftlich mit (Unterschrift der Eltern bei Minderjährigen erforderlich). Nur so können wir Nachrücker noch rechtzeitig benachrichtigen.

ICH HABE MICH VERSPÄTET ANGEMELDET UND BISLANG NOCH KEINE NACHRICHT ERHALTEN. WAS SOLL ICH TUN?

Bei bestehender Schulpflicht ist es zwingend notwendig, am Einschulungstag um 08:00 Uhr in den Berufsbildenden Schulen Verden zu erscheinen, wenn keine andere Schule besucht oder eine Ausbildung begonnen wird.

Alle Schüler, die eine schriftliche Zusage erhalten und diese auch bestätigt haben, werden in den für die jeweiligen Schulformen vorgesehenen Räumen eingeschult. Listen hierfür werden an den drei Haupteingängen ausgehängt sein. Für die Bewerber ohne Nachricht bzw. ohne Zusage ist ebenfalls ein Raum vorgesehen. Dort werden sie von erfahrenen Lehrkräften registriert und erhalten einen Termin, zu dem sie das Ergebnis der Bewerbung erfahren.

ICH HABE SCHON DEN ERWEITERTEN SEKUNDARABSCHLUSS I. KANN ICH BEI IHNEN DEN NOCH EINMAL MIT BESSEREM NOTENDURCHSCHNITT ERWERBEN?

Nein. Ein einmal erreichter Abschluss kann nicht neu vergeben werden.

Tel.:04231-976-0

Fax: 04231-976-164

Neue Schulstr. 5 , 27283 Verden

Impressum                                       Datenschutzerklärung

©2019 Berufsbildende Schulen Verden. Erstellt mit Wix.com